Infrarotheizung Test

Eine Infrarotheizung heizt mittels Infrarottechnik, sodass es sich um eine Elektroheizung handelt. Mit der Infrarotheizung werden die umliegenden Menschen und Objekte gewärmt. Die Luft im Raum wird währenddessen nicht aufgeheizt. Wie effizient eine Infrarotheizung tatsächlich ist, ist nicht nur von ihrer Leistung abhängig. In diesem Sinne spielen auch andere Faktoren wie die Hausdämmung, die Position und die Größe des Raums eine Rolle. Welche Infrarotheizung am besten zu empfehlen sind, zeigen Ihnen die verschiedenen Tests.

Die Testberichte zeigen, dass die günstigsten Infrarotheizung online zur Verfügung stehen. Die Ladenpreise sind sehr viel teurer. Auch hier können Sie die Testsieger vergleichen.

Vorteile einer Infrarotheizung liegen laut Stiftung Warentest auf der Hand (10, 2016)

Geht es nach dem Team von Stiftung Warentest, so empfiehlt die Baumarktwerbung eine Infrarotheizung, wenn für die Heizung im Bad nicht für gemütliche Temperaturen ausreicht. Zum einen ist sie einfach zu montieren, da man sie nur aufhängen und den Stecker in die Steckdose stecken muss. Außerdem ist eine derartige Heizung normalerweise preisgünstig und bereits ab 200 Euro zu haben. Wenn man sie einschaltet, treffen die Wärmestrahlen direkt und schnell auf die Haut. Allerdings können die Vorteile einer Infrarotheizung auch mit einer hohen Stromrechnung einhergehen.

5 „sehr gute“ Infrarotheizungen im Test bei Computer Bild (10, 2021)

Laut der Redaktion von Computer Bild überzeugt eine Infrarotheizung zuvorderst durch ein angenehmes Raumklima. Außerdem wird die Wärme gleichmäßig im Raum verteilt und geht nicht sehr schnell verloren. Im Test wurden bei Computer Bild 13 Geräte geprüft. Die folgenden 5 erhielten eine „sehr gute“ Bewertung und belegten die 5 obersten Ränge: Marmony Carrara Marble C780 Plus, Heidenfeld HF-HP100, Könighaus Infrarot Heizung 1000, VASNER Citara und Klarstein Wonderwall.

ETM Testmagazin über Infrarotheizungen (2, 2016)

Mit einer Infrarotheizung soll gemäß den Experten des ETM Testmagazins schon eine niedrige Raumtemperatur eine angenehme Atmosphäre zaubern. Die Heizung verbraucht allerdings vor allem tagsüber sehr viel Strom. Daher ist eine Elektroheizung wie die Infrarotheizung nur in wenigen Einzelfällen sinnvoll. Hierbei muss jedoch auch erwähnt werden, dass der Umstieg auf ein anderes Heizsystem auch nicht ganz einfach ist. Denn Heizkörper müssen montiert und Leistungen verlegt werden.

Infrarotheizung Test Stromverbrauch

Top 5 Infrarotheizungen im Vergleichstest bei Stern.de (2020)

Infrarotheizungen weisen etliche Vorteile auf, so die Redaktion von Stern.de. Zum einen sind sie kleiner und somit unauffällig in der Wohnung zu integrieren. Zum anderen wird die Raumluft gleichmäßig erwärmt, wodurch Schimmelbildung vorgebeugt wird. Darüber hinaus wird weniger Staub aufgewirbelt, sodass auch Allergiker profitieren können. Im Vergleichstest überzeugten die folgenden Geräte am besten: Könighaus 6791233887424 Infrarotheizung, Heidenfeld HF HP100 Infrarotheizung, IH Engineering BV Infrarotheizung, Heidenfeld HF HP105 Infrarotheizung und ICH Engineering BV Infrarotheizung.